1951 bis 1969

 

Erst 1951 wurde der Verein durch die Tatkraft von Richard Börger neu ins Leben gerufen. 10 Jahre führte er den Verein als 1. Vorsitzender.

 

Die 1. Mannschaft, die in der 2. Kreisklasse begann, schaffte 1954 den Aufstieg in die 1. Kreisklasse, in der sie bis 1958 spielte.

 

1960 übernahm Bernhard Zeisner die Vereinsführung, ihm standen Heinz Erdmann als 2. Vorsitzender und Paul Hilliger als Jugendleiter zur Seite.

 



Dem Jugendleiter Paul Hilliger ist es zu verdanken, dass durch seine Tatkraft eine Jugend heranwuchs, die 1963/64 komplett die erste Mannschaft stellte. Diese Mannschaft stieg mit 46:10 Punkten in die 1. Kreisklasse auf. Im darauf folgenden Jahr belegte man einen hervorragenden 4. Platz.

 

1963 wurde in den Vorstand gewählt:

 

Bernhard Zeisner                     1. Vorsitzender

Karl Heinz Erdmann                2. Vorsitzender

Paul Elmenthaler                      1. Geschäftsführer

Karl-Heinz Thiemann               1. Kassierer

Paul Hilliger                             Jugendleiter

Heinz Stadler                           Schülerleiter

 

Dem Spielausschuß gehörten Siegfried Senke und Erwin Blüchel an.

 

1963 noch in der 2. Kreisklasse spielend, ging es nun mächtig aufwärts. So schrieb die „Westfälische Rundschau“ im Sommer 1963: - Der siebte Sportfreunde-Streich.- Mit der Mannschaft der Sportfreunde 06 wird man in diesem Jahr noch rechnen müssen! Die 2. Kreisklassenmannschaft hat sich nach der Sommerpause in eine ausgezeichnete Form gespielt und mit dem 3:1 beim Klassenhöheren SuS Oespel 08 den siebten Sieg in ununterbrochender Reihenfolge erzielt! In diesem Jahr soll der Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft werden – das glaubt man zuversichtlich im Sportfreundelager.

 

In der Tat, so war es. Mit der Mannschaft Anton, Schipke, Waltemathe, Krause, Senke, Hollenbach, Haack, Grothe, Stein, Jahnel, und Reil wurde der 1. Gegner SV Westrich mit 8:2 geschlagen, Roland Marten mit 1:5, Spielverein 26 4:4, Hellweg Lütgendortmund mit 6:1, Mengede mit 0:7. Zu dieser Zeit hatten Sportfreunde in 5 Spielen 30 Tore geschossen. Mengede wurde 3:1 bezwungen, Sportfreunde Nette 0:4, Jungferntal 0:3, SuS Nette 2:1, Mengede 20 1:1.

 



Die erste Niederlage brachte uns Westfalia Kirchlinde mit 4:1 bei. Dann verloren wir gegen Viktoria 3:5. Karlsglück wurde mit 8:0 geschlagen. Der Hörder Sportclub 6:3, Teutonia Lanstrop 11:1 (Sportfreunde in Schusslaune) Hartmut Jahnel schoß 4 Tore. Sportfreunde übernehmen die Tabellenführung. Die zweite Serie begann wieder mit einem Sieg gegen Karlsglück 0:4, Roland Marten wurde 7:1 geschlagen, Victoria 08 mit 2:5, Spielverein 26 4:0, Hellweg Lütgendortmund 2:2, Mengede 58 4:4, Mengede 08 1:5, Sportfreunde Nette 5:0, Jungferntal 4:1, SuS Nette brachte uns eine 4:2 Niederlage bei, obwohl wir bis zur Halbzeit noch 0:2 Führten. Mengede verlor 1:2, Westfalia Kirchlinde verlor 4:3, Westrich 7:2.

 

110 Tore erzielten fünf junge Stürmer des BC Sportfreunde 06 bis zur Gruppenmeisterschaft der 2. Kreisklasse. Sie können als einzige Dortmunder Mannschaft ein dreistelliges Torkonto aufweisen. So schreibt die Zeitung „Ruhr-Nachrichten“: Am Sonntag machten sie beim 7:2 auf dem Nebenfeld der Kampfbahn „Rote Erde“ gegen Westrich ihr Meisterstück. Der älteste Stürmer, Fritz Stein, gleichzeitig Torschützenkönig, 20 Jahre alt, Klaus Haack, 19 Jahre, 5 Tore, Wilfried Zimmermann, 19 Jahre alt, 4 Tore, Fritz Stein 38 Tore, Hartmut Jahnel 36 Tore und Gerhard Grothe, 19 Jahre alt, 19 Tore.

 

Sportfreunde 06 verlor die Nerven. Eintracht Eichlinghofen gewann das erste Kreismeisterschaftsspiel mit 3:1. Pfingstsonntag fahren die die Sportfreunde zur Weser. Hier wurde ein Freundschaftsspiel gegen Lüchtringen ausgetragen was 5:5 ausging. Als auch das zweite Spiel um die Kreismeisterschaft mit 0:2 gegen Sportverein verloren ging, schrieben Zeitungen das „Aus“ für BC Sportfreunde 06 so gut wie abgeschlagen. Den Sonntag darauf begannen die Rückspiele. So kommentierten Dortmunds Zeitungen: „Sportfreunde im Torrausch“. Eichlinghofen 7:2 Deklassiert, Sturm nicht zu bremsen. „Sensation durch Sportfreunde, 7:2 Erfolg bei noch ungeschlagener Eintracht Eichlinghofen“. Eichlinghofen an die Wand gespielt.

 

Als dann im letzten Spiel um den Titel des Kreismeisters Sportverein 08 mit 4:2 geschlagen wurde, schrieb die Westfälische Rundschau: „Sportfreunde wahrten ihre Chance“. Nach 4:2 Sieg gegen Sportverein 08 winkt der Kreismeistertitel. Nun Haben es die Sportfreunde doch noch geschafft. Sie haben wieder Chancen, Meister der 2. Kreisklasse zu werden.

 

 

Tabellenstand: Meisterschaft der 2.Kreisklasse:

 

BC Sportfreunde 06

4

2

0

2

12:9

4:4

Sportverein 08

4

2

0

2

11:10

4:4

Eichlinghofen

4

2

0

2

11:15

4:4

 

Nun hatten es die „Rüttelsburger“ geschafft. Siege auf der ganzen Linie. Der SV Roland 98 wurde 4:2 und Germania Lütgendortmund 1:6 geschlagen.

 

Im ersten Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse kamen die drei Aufsteiger nicht zum Zuge. Lediglich Sportfreunde 06 rettete einen Punkt gegen Blau Weiß Huckarde 2:2. Die Tore erzielten Fritz Stein und Hartmut Jahnel, die von Torhütern aller Klassen gefürchtet wurden. Der Trainer Heinz Hoffmann verlässt den Ballspielclub und geht nach Dorstfeld 09. Die Rüttelsburger sind lange Zeit ohne Übungsleiter. Torwart Rolf Anton – als einziger in allen 26 Meisterschaftsspielen dabei – bekommt Konkurrenz durch Manfred Gildenstern. Zum Stamm gehören: Manfred Hollenbach, Fritz Stein, Günter Schipke, Wilfried Zimmermann, Hartmut Jahnel, Klaus Haack, Gerd Grothe, Manfred Waltemathe, Werner Regenhart, Hartmut Hilliger, Udo Neuhaus, Manfred Steinhoff, Siegfried Senke, Manfred Bornhoff und Harry Peglau. „Wir wollen keine Vorschußlorbeeren“, sagte Geschäftsführer Elementhaler der Zeitung. In der ersten Kreisklasse spielen alles alteingesessene Vereine. Da wird unsere junge Mannschaft ihre Nervenstärke beweisen müssen. Aber gerade diese Elf kann an die alte Tradition und die großen Jahre der Sportfreunde anknüpfen. Das 2. Meisterschaftsspiel gegen TuS Eintracht 48 endete 2:2. Gegen Rahm verlieren wir nach einem spannenden Spiel knapp 1:0. Am 27. September 1964 haben wir Viktoria Recklinghausen zu Gast und gewinnen 3:2. Der BC 06 verliert gegen TuS Deusen 3:0. Zimmermann, Steinhoff und Stein treffen nur Latte und Pfosten. Deusen ist nach dem 6. Spieltag Tabellenführer. Am 11. Oktober 1964 sind wir bei Mengede 08 zu Gast und spielen 1:1. Dann kam der 1. Sieg gegen Fortuna Dorstfeld 5:1. – „Sportfreunde schießen aus allen Lagen“. – SuS Hörde scheitert auf eigenem Platz 0:1 gegen den Ballspielclub. Nunmehr stehen die Freunde schon an 9. Stelle. An diesem Tage hält Manfred Gildenstern einen Elfmeter. Im 8. Meisterschaftsspiel gegen Urania Lütgendortmund liegen die 06er 2:0 in Führung, Endergebnis 3:3. Am folgenden Sonntag trennen wir uns von Bövinghausen mit dem gleichen Ergebnis. Am 21. November 1964 trugen wir ein Freundschaftsspiel gegen SV Dorstfeld 09 aus, 2:2. Im 10. Meisterschaftsspiel gewinnt der BC 06 gegen Ballspielverein 6:2. Bei diesem Spiel wurde eine Gedenkminute für den verstorbenen August Engler eingelegt. Die Sportfreunde stehen jetzt schon an 6. Stelle. Am 6. Dezember 1964 geht es nach Hombruch. Die Mannschaft kämpften wie die Löwen und holte nicht unverdient zwei Punkte 3:4. Die Hombrucher Stürmer scheiterten wiederholt an Gildenstern. Das 12. Meisterschaftsspiel gegen TuS Barop endete 2:2, nachdem die 06er schon nach 10 Minuten 2:0 durch Grothe und Stein führten. Dann kam der Tabellenzweite Germania Westerfilde zu uns. Bis zur Halbzeit stand es 3:0 für uns. Die gesamte Deckung der Sportfreunde verdiente sich ein Sonderlob. Peglau unermüdlich im Aufbau und Zerstören. Jahnel führte Regie. Haack gefiel durch seine bekannten Flügelläufe. Jahnel (2) und Hilliger schossen die Tore. Im 14. Meisterschaftsspiel mussten wir nach Eintracht Eichlinghofen und gewannen 5:3 und stehen somit an 3. Stelle.

Wahrhaftig eine große Leistung der Jungen vom Alten Mühlenweg. Rolf Anton, Günter Schipke, Klaus Haack, Gerd Grothe und Wilfried Zimmermann leisten ihren Wehrdienst ab. Haack und Jahnel fehlen beim 1:2 in Dorstfeld. Im 16. Meisterschaftsspiel wieder ein Sieg für die 06er gegen Rahm, 5:3. In diesem Spiel hatte Hübner seinen großen Tag. Gegen Eintracht reichte es nur zum Unentschieden 1:1, ebenfalls in Deusen nur 2:2. Germania Westerfilde nimmt Revanche an Sportfreunde und gewinnt 6:4. Lediglich Hilliger (Mittelläufer) verhinderte eine höhere Niederlage. Im 20. Meisterschaftsspiel erkämpften sich die Rüttelsburger ein achtbares 3:3 gegen SuS Hörde. Urania Lütgendortmund wurde 4:1 geschlagen. Ballspielverein und Sportfreunde trennten sich 1:1. Das war das 10. Unentschieden. Gegen Hombruch verloren wir 2:5. Zum 11. Unentschieden kam es im Spiel gegen TBV Mengede 08, 3:3. Bövinghausen wurde 4:3 geschlagen. Karl Langenbach – nach langer Zeit eingesetzt _ fügte sich gut in das Mannschaftsgefüge ein. Im 26. Meisterschaftsspiel verlor TuS Barop 5:3. Nach einer halben Stunde stand die Partie 0:3. Gildenstern überraschte mit einer guten Leistung. Im Vorletzten Meisterschaftsspiel mussten die Sportfreunde nach Blau-Weiß Huckarde zum Tabellenführer und verloren 3:1. Und zum Abschluß des 1. Jahres in der 1. Kreisklasse noch mal ein Sieg gegen Eintracht Eichlinghofen, 6:4.

 

Abschlusstabelle:

 

Blau-Weiß Huckarde

28

15

9

4

58:30

39:17

SuS Hörde 11

28

16

4

8

60:38

36:20

Germania Westerfilde

28

14

5

9

67:48

33:23

BC Sportfreunde 06

28

11

11

6

79:66

33:23

 

 



1966 feierten wir unser 60 jähriges Vereinsbestehen im damaligen Vereinslokal „Südliche Sportzentrale“. An dem großen Jubiläumsturnier nahmen 8 Dortmunder Vereine teil. Sieger wurde die Mannschaft des Post SV.



1968 ging unsere 1. Mannschaft den bitteren Weg des Abstiegs in die 2. Kreisklasse.

 

Der damalige 1. Vorsitzende Paul Hilliger verstarb auf tragische Weise als Schiedsrichter eines Altherrenspiels am 1.6.1968 auf dem Fußballplatz.



Hier finden Sie uns:

B.C. Sportfreunde 06 e. V. Dortmund
Sportplatz:

Hahnenmühlenweg/Ostermannstr.
44147 Dortmund

Telefon:

0231-1675835

E-Mail: info(at)bcsportfreunde06.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher“ border=
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dialog Audio