2007

 

Der Vorstand setzte sich gleich am Anfang des Jahres Ziele. Das größte Ziel und gleichzeitig die größte Herausforderung war den Verein in absehbarer Zeit wieder zusammenzuführen. Doch es gestaltet sich sehr schwierig, weil die Verhandlungen mit der Stadt ein wenig festgefahren waren bzw. erschienen. Der Vorstand musste erstmal den Sachverhalt klären, um mit der Stadt dann Gespräche führen zu können.

Des weiteren war das Ziel des Vorstandes den Verein in diesem Jahr wieder auf gesunde Beine zu stellen um den Vereinsmitgliedern auch die Sicherheit des Erhaltes des Vereins zu geben. Ein langer Weg, der aber im Jahr 2007 geschafft wurde und auch sportlich endlich wieder Erfolge brachte.

 

Die Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisklasse B über die Aufstiegsrunde. Es war ein schwerer Weg in dieser Saison, doch die Mannschaft zeigte den Willen es zu schaffen und wuchs in dieser Phase der Rückrunde noch enger zusammen. Man wusste das Brünninghausen verzichten wollte und erspielte sich einen guten Vorsprung auf Platz 4.

 

 

 

Abschlusstabelle der Saison 2006/07



 

Platz Mannschaft Sp G U V Tore Punkte
1. South Dortmund Soccers II  28 24 0 4 84 : 23 72
2. FC Brünninghausen III 28 20 4 4 114 : 46 64
3. B.C. Sportfreunde 06 28 17 6 5 67 : 30 57
4. FC Wellinghofen II 28 15 2 11 69 : 62 47
5. SpVg Berghofen III 28 14 4 10 85 : 53 46
6. Grashüpfer Olpkebach 28 14 1 13 61 : 63 43
7. Hörder SC III 28 13 4 11 62 : 66 43
8. SSV Hacheney II 28 13 1 14 60 : 59 40
9. TSC Eintracht 48/95 II 28 12 3 13 51 : 44 39
10. Kirchhörder SC III 28 11 5 12 60 : 47 38
11. BSV Schüren II 28 10 4 14 47 : 64 34
12. TuS Kruckel II 28 10 3 15 65 : 94 33
13. VfL Hörde III 28 6 5 17 40 : 67 23
14. SuS Hörde II 28 4 3 21 37 : 114 15
15. Polizei SV 28 4 1 23 43 : 111 13

 

Die Aufstiegsrunde wurde dann zum Krimi, weil das erste Spiel gleich verloren ging und die Sportfreunde dort nicht sehr gut aussahen. Doch die Mannschaft zeigte Moral und siegte mit einer Energieleistung in der zweiten Begegnung. Danach bezog die Mannschaft ihr jährliches Trainingslager in Carolinensiel und erholte sich dort bei einem Turnier. Dort sammelte die Mannschaft das Selbstvertrauen für die letzten beiden Spiele. Obwohl man im drittem Spiel nicht schlechter war und alles sich schon auf eine Punkteteilung einstellte, fiel 10 Minuten vor Schluss das 1:0 für den Gegner. Vor dem letzten Spiel hatten die Sportfreunde sich noch mal zusammengesetzt und sich geschworen, das Ziel Aufstieg zu erreichen. Den theoretisch noch nötigen Punkt holten die Sportfreunde mit einem 3:3 gegen Maroc II.

 

Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde zur Kreisliga B

 

1

SG Lütgendortmund II

4

11:4

10

2

FC Maroc II

4

9:7

6

3

VfR Sölde

4

6:5

4

4

B.C. Sportfreunde 06

4

5:7

4

5

SF Hafenwiese

4

4:12

3

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem feststehenden Aufstieg, kamen neue Spieler zu den Sportfreunden und sie waren endlich wieder in der Lage eine 2. Mannschaft zu melden.

Die 1. Mannschaft spielte in ihrem ersten Jahr in der Kreisliga B eine gute Saison und wird das Ziel Klassenerhalt ohne Mühe schaffen. Die 2. Mannschaft dagegen befindet sich im Aufbau und spielt in der Kreisliga C im unteren Tabellenbereich. Beide Mannschaften harmonieren sehr gut zusammen und es ist auch ein großer Verdienst der 2. Mannschaft, dass die erste Saison in der Kreisliga B für die 1. Mannschaft so gut verläuft.

 

In diesem Jahr möchte der Vorstand den Verein endgültig wieder auf einen Platz zusammenführen. Das heißt, dass der Jugend - und der Seniorenbereich wieder auf einen Platz trainieren und spielen. Nur so wird der Verein in der Zukunft überleben und das Vereinsleben wieder neu beleben können. Die ersten Gespräche mit der Stadt wurden schon geführt und jetzt müssen die Mitglieder entscheiden, ob sie für die Zusammenführung stimmen.

 

Die 1. Mannschaft schaffte frühzeitig den Klassenerhalt in ihrer ersten Saison und konnte so schon die Planung die neue Saison früh beginnen. Doch wie in den letzten 5 Jahren kam es erstmal zur Mannschaftsfahrt nach Carolinensiel zum Watt´n Cup. Dort belegte die Mannschaft den dritten Platz, der aufgrund der Leistung absolut verdient war. Mit dieser Motivation ging man in die Vorbereitung zur neuen Saison.

Der Start in die neue Saison war schon ein Start nach Maß. Die Mannschaft spielte oben mit und eroberte sich nach dem 6. Spieltag den Platz an der Sonne. Leider wurde die Mannschaft schon am nächsten Spieltag vom späteren Meister eindrucksvoll vom 1. Platz geschossen. Doch die Mannschaft fand am nächsten Spieltag wieder in die Spur und setzte sein Ziel Qualifikation für die Hallenstadtmeisterschaft fort. Man erreichte dieses Ziel und freute sich auf dieses Highlight.

Nach der Winterpause kam die Mannschaft nicht so gut aus den Startlöchern und das kam eindeutig durch die schlechte Vorbereitung. Obwohl man gute Bedingungen hatte, um eine gute Vorbereitung zu machen, kam die Mannschaft ins stocken. Die Mannschaft schaffte zwar noch das Ziel den einstelligen Tabellenplatz, doch insgesamt war die Saison für alle nach diesem Start eine kleine Enttäuschung.

Die 2. Mannschaft schaffte in der ersten Saison vor allem durch ihre geschlossene Leistung und einen guten Teamgeist eine gute Saison, aber man erreichte nicht den erwünschten Tabellenplatz. Zur neuen Saison übernahm Christian Wellemsen die 2. Mannschaft und versuchte zu Beginn gleich sein Gerüst in der Mannschaft aufzubauen. Trotz eines nicht so schlechten Starts der 2. Mannschaft, überwarf sich die Mannschaft mit ihm und so stand die 2. Mannschaft erstmal ohne Trainer/Betreuer da. Lösungen mussten her, aber für eine Mannschaft in der C-Liga ist es nicht so einfach einen Trainer zu finden. Also betreute Frank Liese die 2. Mannschaft so wie es die Zeit zuließ parallel zur 1. Mannschaft. Im Laufe der Saison übernahmen dann einige Spieler die Betreuung der Mannschaft an den Sonntagen. Die Saison brachte man wieder mit dem gewohnten Teamgeist zu Ende und ging mit Elan in die neue Saison.

 

Die Saison 2009/2010 sollte für beide Mannschaften besser werden, doch wollte es nicht so gelingen. Beide Mannschaften hatten während der Vorbereitung mit Personalproblemen zu kämpfen. Erst zum Turnier wurden die Personalprobleme geringer, doch zogen sich diese gerade bei der 2. Mannschaft bis zur Mitte der Hinrunde. Torsten Witkowski hat die Verantwortung für die 2. Mannschaft übernommen und versucht mit sehr viel Geduld, die Mannschaft endlich in ein ruhiges Fahrwasser zu bringen. Bei der 1. Mannschaft ist es ein stetiges bergauf und bergab. Zum Ende der Hinrunde hat man trotz der weiter bestehenden Personalnot, doch noch den einstelligen Tabellenplatz erreicht.

 

Der Vorstand ist weiterhin bemüht, den Verein zusammenzuführen und möchte auch in den nächsten 2 Jahren ein Vereinsheim am Platz bauen. Doch dazu werden noch dringend Sponsoren und Helfer gesucht, die dieses Projekt verwirklichen lassen.

Im Punkt Zusammenführung, ist der Verein schon einige Schritte voran gekommen. Die Jugend trägt ihre Heimspiele schon am Hahnenmühlenweg aus und die D-Jugend wird ab April 2010 auch ihr Training am Hahnenmühlenweg durchführen. Somit sind wir unser Ziel wieder in kleinen Schritt vorangekommen, um dem Verein wieder mehr Vereinsleben zu aktivieren.



Hier finden Sie uns:

B.C. Sportfreunde 06 e. V. Dortmund
Sportplatz:

Hahnenmühlenweg/Ostermannstr.
44147 Dortmund

Telefon:

0231-1675835

E-Mail: info(at)bcsportfreunde06.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

Viking-Reifen – Sportlich. Stark. Sicher“ border=
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dialog Audio